Teil 2: Quarantäne-Mähne Superspreader

Teil 2: Quarantäne-Mähne Superspreader

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:My Corona

von Daniel Görbing

Wieder zurück bei diesem Video. Es war meine zaghafte, erste Annäherung an eine mir befremdliche Welt. Ich tastete mich langsam weiter zu all den Schönlingen, die sich stundenlang über ihr Deckhaar oder einem ordentlichen Fade usw. auslassen.

In was für eine Welt war ich da hineingeraten? Faszinierend und abstoßend zugleich. Der Besitzer eines Barbershops in Neukölln bietet nun Lehrvideos fürs Home-Cutting an und lobt sich in jedem zweiten Satz dafür, wie „brutal steil seine Likes nach oben ballern“.

So langsam bekomme ich Angst vor meinem Selbstexperiment.
Wäre so eine Art Grunge-Look nicht vielleicht doch eine Alternative für mich? Ich meine die 90er sind doch IN, oder?

Der Postmann klingelt. Mein Haarschneider ist da.

Ups, das ging mir jetzt aber ein bisschen zu schnell. Stand da nicht 5-7 Tage Lieferzeit? Hätte ich da vielleicht doch einfach den günstigeren nehmen sollen, vielleicht wäre der ja auch so schnell …
Egal jetzt. Ausgepackt das stylishe Teil und an die Ladestation.

Da lädt er noch immer seit drei Tagen. Natürlich ist er längst voll. Ich warte nur auf den richtigen Tag. So ein Tag an dem ich aufwache und mir sage: So, Herr Görbing, wie soll’s denn werden?
Vielleicht ein Chai dazu. Der alten Zeiten wegen. Oder lieber eine Flasche Whiskey wie in so einem Western, um sich Mut anzutrinken, falls es weh tut.
Nun wird’s ernst.

Weiter zu Teil 3.